Evangelische Kirchengemeinde Schenklengsfeld 2 (Wippershain)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Weitere Informationen

  • Ihre Pfarrerin / Ihr Pfarrer (1):

    Pfarramt II (Wippershain und Schenklengsfeld): Pfarrerin

    schenklengsfeld leipoldImke Leipold
    Sternerstraße 2
    36251 Bad Hersfeld

    Telefon: (06621) 1 28 97

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Ihre Pfarrerin / Ihr Pfarrer (2):

    Küsterin

    Küsterin Käthe Herbst
    9. Str. 5
    36277 Schenklengsfeld-Wippershain

    Telefon: (06621) 63307

    (Hier bekommen Sie auch den Schlüssel für die Kirche)

  • Kinderbetreuung:

    Evangelischer Kindergarten

    Der Kindergarten Wippershain bietet bis zu 25 Plätze für Kinder in einer Kindergartengruppe an und ist Montags bis Freitags vom 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.
    Die überschaubare Kinderzahl bietet eine familiäre Atmosphäre und einen engen Kontakt zwischen Erzieherinnen und Eltern. Eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und Beteiligungen bei Festen und Gottesdiensten ergibt sich ganz selbstverständlich.
    Kinder am dem 22. Monat können aufgenommen werden.

    Informationen bei der Leiterin:
    Martina Wermig
    Telefon: (06621) 66735

    Adresse
    12. Str. 5
    36277 Schenklengsfeld/ Wippershain

  • Kindertagesstätte-Map:
  • Über die Gemeinde:

    Über die Gemeinde

    „Also  du sollst noch nach dem stillen, einsamen, abgeschiedenen, aber wunderschönen Wippershain ziehen. Denk dort oben oft an mich, wie oft ich in dem (Pfarr)Hause gewesen bin und besonders über dem Dorfe gestanden habe, um die köstliche Aussicht zu genießen. Ich werden an dich denken und an Wippershain, welches mir in der Tat einer der liebsten Orte in der Welt ist.“
    Mit so schwärmerischer Lobeshymne beschrieb 1841 August Vilmar, Theologieprofessor in Marburg, in einem Brief an seine Schwester, Wippershain.

    wippershain wippershain kirche2Das höchstgelegene Kirchspiel im Kirchenkreis Hersfeld besticht vor allem durch seine einmalige landschaftliche Lage. Der weite Blick hinein in die Ausläufer der Rhön ist für Einwohner wie Besucher des ca. 800 Einwohner zählenden Dörfchens eine wahre Augenweide.  Wer auf der Wippershainer Höhe  (455m) verweilt, ist  umgeben von hügeliger Landschaft, Wiesen, Wäldern und idyllisch gelegenen Täler. Soweit das Auge reicht: Natur.

    Die kleine Dorfkirche aus dem Jahre 1680 grüßt von Bad Hersfeld kommend am Dorfeingang unterhalb des Friedhofes. 1783 wurde sie erweitert und größtenteils  neu erbaut. Seit dieser Zeit wurden an der Außenfassade keinerlei Veränderungen vorgenommen. Die letzte Innenrenovierung geschah Anfang der 80er Jahre.

Gelesen 1831 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 01 März 2018 16:29