Evangelische Kirchengemeinde Gilfershausen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Weitere Informationen

  • Ihre Pfarrerin / Ihr Pfarrer (1):

    Ihr Pfarrer

    Tobias Gottesleben rdax 125x116Pfarrer Tobias Gottesleben
    06627 919060
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gemeindebüro:

    Gemeindebüro

    Gemeindebüro Ev.Pfarramt Solz
    Burgring 12
    36179 Bebra-Solz

    Telefon: (06627)
    919060 Telefax: (06627) 919063
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Anprechpartner

    Herr Otto Schmidt
    Braunhäuser Str.6, 36179 Bebra-Gilfershausen
    Telefon: (06622) 3836

  • Gemeindebüro-Map:
  • Kinderbetreuung:

    Kindertagesstätte

    Ev.Kindergarten Solz

    Leiterin Frau Regina Dechentreiter
    Burgring 12
    36179 Bebra-Solz

    Telefon: (06627) 919061
    Telefax: (06627) 919063
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Öffnungszeit: täglich 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

  • Kindertagesstätte-Map:
  • Jugendbetreuung:

    Jugend

    Bernd Klutschkow
    Grüner Weg 2
    36179 Bebra

    Telefon: 015224953657

  • Jugendräumlichkeiten-Map:
  • Über die Gemeinde:

    Über die Gemeinde

    Die Kirche prägt von allen Seiten das Dorfbild. Der Turm, sowie die unteren Geschosse des Schiffes sind massiv aus Bruchsteinen gemauert mit Wandstärken bis zu 1,40 m Stärke. Das leichte Fachwerkgeschoss über dem Schiff steigert durch seinen Gegensatz zum Mauerwerk noch dessen wuchtige Wirkung.

    Im Unterschied zu anderen Kirchen steht der Turm im Osten und nimmt den Altarraum (Chor) auf. Im Erdgeschoss des Turmes sind noch Reste von früheren Rundbogenfenstern zu sehen.
    Die Schallöffnungen im oberen Teil stammen aus romanischer Zeit.
    An der Westwand über dem heutigen Eingang sieht man noch eine vermauerte Öffnung mit einem Spitzbogen - vermutlich der ursprüngliche Emporenzugang - der auf die westliche Erweiterung des Schiffes in gotischer Zeit schließen lässt.

    Die Jahreszahl 1721 ist in dem Sturz eines Südfensters eingemeißelt. In dieser Zeit dürfte auch die zweite Empore angelegt sein, während die erste Empore etwa 200 Jahre früher zu datieren ist. Die in bäuerlicher Weise vorgenommene Ausmalung der Emporenbrüstungen mit Darstellung der Apostel und verschiedenen biblischen Geschichten, bilden einen besonderen Schmuck des Kirchenraumes.

    solz gilfershausen k2Die Kirche ist 1239 zum erstenmal in einer Urkunde erwähnt. In der Ersterwähnung ist von einer Kapelle in Gilfershausen die Rede, die zu Pfarrei Iba gehörte. Von 1278 an bis zur Reformation ist Gilfershausen eine eigene Pfarrei. Dann wird sie wieder Iba zugeteilt, bis sie 1971 mit dem Kirchspiel Solz verbunden wird.

Gelesen 1029 mal Letzte Änderung am Freitag, 19 Oktober 2018 12:20