Termine und Veranstaltungen

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

"Die aktuell herausfordernde Lage macht es nötig, neue Wege zu gehen." Darin sind sich die drei Öffentlichkeitsbeauftragten des Evangelischen Kirchenkreises Hersfeld-Rotenburg, Pfarrerin Imke Leipold, Pfarrer Janosz König und Pfarrer Frank Nico Jaeger einig.

Darum haben die drei einen YouTube-Kanal gestartet, auf dem jeden Abend eine Andacht hochgeladen wird. "Es ist uns gerade in diesen Zeiten wichtig, die frohe Botschaft des Evangeliums zu verbreiten. Dafür müssen wir die alten Wege auch mal verlassen.", so die drei Geistlichen.

Den Link zu dem Kanal finden Sie hier.
https://www.youtube.com/channel/UC7xaLaA2v6a7XcTzBtrMhKQ

Ebenso gibt es von Pfarrer Dr. Thorsten Waap und Popkantor Matthias Weber jeweils ein Lied zum Sonntag. Die beiden laden herzlich dazu ein, einfach mitzusingen:
https://www.youtube.com/watch?v=_3uVxGZHXjk&feature=youtu.be

Auch in Neuenstein wendet sich Pfarrer Michael Zehender per YouTube an seine Gemeinde:
https://www.youtube.com/watch?v=rMZ8Qd4J8O8

 

Nachdem das sonntäglicheTurmblasen wegen der Corona Krise ausfallen muß, spielen Mitgliederinnen und Mitglieder des Posaunenchores am Sonntag um 10:00 Uhr von Balkonen oder aus Vorgärten ihrer Wohnungen ein paar Choräle.
Anbei ein paar Liedvorschläge:

29. März Judika

EG 445 Gott des Himmels und der Erde

EG 452 Er weckt mich alle Morgen

EG+ 111 Meine Zeit steht in deinen Händen 

EG 97 Holz auf Jesu Schulter

 

5. April Palmsonntag

EG 440 All Morgen ist ganz frisch und neu

EG 91 Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen

EG 93 Nun gehören unsre Herzen ganz dem

EG 545 Wir gehen‘ hinauf nach Jerusalem

 

12. April Ostersonntag

EG 106 Erschienen ist der herrlich Tag 

EG 116 Er ist erstanden, Halleluja

EG 103 Gelobt sei Gott im höchsten Thron

EG 109 Heut triumphieret Gottes Sohn

 

Bezirkskantor Sebastian Bethge und Pfarrer Dr. Andreas Leipold verschenken ein Ständchen und muszieren vor der Haustür

In den Wochen sozialer Distanz wollen Pfarrer  Andreas Leipold und Kantor Sebastian Bethge die Möglichkeit geben, seinen Lieben oder Freunden einen besonderen Gruß in Form eines „Ich-denk-an-dich-Ständchens“ zu senden. Ähnlich wie in früheren Zeiten die Verehrer unter dem Fenster der Liebsten musizierten, werden die beiden mit Flöte und Digitalpiano vor den Fenstern der Bedachten ein paar Minuten musizieren. Wer möchte kann sich für diesen musikalischen Gruß auch ein Lied aus dem Evangelischen Gesangbuch oder dem Beiheft EG+ wünschen. Ausdrücklich soll dies ein Ständchen und keine konzertante Veranstaltung in Form eines Flashmobs sein, denn mit den beiden Musizierenden ist die maximale Anzahl von zwei Personen am Ort bereits erreicht. Auch wenn es eigentlich ein Zeichen des „Ich denk an dich“ sein soll, sollen Menschen nicht zögern, sich selber ein Ständchen zu wünschen. Sollten öffentliche oder soziale  Einrichtungen wie Pflegeheime die Möglichkeit haben, das Ständchen von einem isolierten Ort über ein hauseigenes System in die Zimmer der Bewohner zu übertragen, soll diese Gelegenheit gerne genutzt werden. Die Ständchen sollen zwischen 17:00 und 18:00 Uhr bei entsprechendem Wetter und nach Verfügbarkeit im Landkreis stattfinden. Als einzige Infrastruktur wird der Zugang zu einer Steckdose benötigt. Wer gerne ein solches Ständchen senden möchte, der schreibe bitte bevorzugt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufe im Büro für Musik an der Stadtkirche unter 06621-965780 an. Weil das Büro zur Zeit nur unregelmäßig besetzt sein kann, wird gebeten auf Band zu sprechen. Mit dieser Aktion soll auch auf andere Leidtragende aufmerksam gemacht werden. Deshalb werden die Schenkenden gebeten nach Möglichkeit eine Spende an eine Einrichtung zu machen, die sich um die Folgen der Coronakrise kümmert. Ein dem Musizieren naheliegendes  Beispiel dafür ist der Nothilfefonds für freiberufliche Musiker der Deutschen Orchesterstiftung.